Christoph Gellersen



Hotelfachplanung - Beratung - Projektentwicklung

 

Investitionskostenplanung - FF&E - OS&E

Abgrenzung

Die Definition und Abgrenzung von Kostenpositionen als Voraussetzung einer Kostenermittlung für das Gesamtprojekt und für Verhandlungen mit Betreibern, Investoren, Bauunternehmen, Einrichtern, Ausstattern und Generalunternehmern wird durch die Erstellung von Abgrenzungs-Listen (Demarcation List) erst möglich.

        die Liste kann als frei zu bearbeitende Datei erworben werden

 

Die Abgrenzungen berücksichtigen die vom Betreiber geforderten Standards und Kostenrahmen und sollten bei Vertragsverhandlungen Grundlage und Bedingung sein!

Erst auf Grundlage klarer Abgrenzungen können im Projekt verlässliche Aussagen zu Budgets und Kosten gemacht werden.

 

Investitionskostenschätzungen

Basierend auf der Abgrenzung und der Definition der Betriebsstandards können  Investitionskostenschätzungen und  Investitionsbudgets erstellt werden.

Neben den üblichen Kostenschätzungen für BAU (bis verfeinerter Rohbau) und HAUSTECHNIK sollten  für die  speziellen hotelbetrieblichen Ausstattungen, Einrichtungen, Einbauten, Mobilien und Geräte als FF&E (Fixture, Furniture & Equipment), für das Kleininventar / OS&E (Operating Supplies & Equipment) und für spezielle Technik (IT, Kommunikation, TV etc.) die Kosten ermittelt werden.

        die Liste kann als frei zu bearbeitende Datei erworben werden


Vollständige Investitionskostenaufstellungen ermöglichen Aussagen und Rückschlüsse auf daraus resultierende Wirtschaftlichkeitsanforderungen und mögliche Betreiberverträge.
 

Verproben der Investitionskosten

Die Investitionssumme sollte über den Betrieb erwirtschaftet werden. Daher ist es sinnvoll, eine mögliche Investitionssumme auch mit einer Gegenrechnung zu verproben, zu untermauern.

Dafür kann eine kurze Wirtschaftlichkeitsberechnung auf Basis des “UNIFORM SYSTEM OF ACCOUNTS” mit Branchenkennzahlen / Benchmarks  erstellt werden.

       die Berechnung kann als frei zu bearbeitende Datei erworben werden


Diese Vorausschau auf Betriebsergebnisse und eine mögliche Rendite auf das Investment  ersetzt nicht eine fundierte Mark- und Standortanalyse sowie detaillierte und produktspezifische Wirtschaftlichkeitsberechnungen!

Für diese Leistungen können gerne Empfehlungen gegeben und kompetente Partner vermittelt werden.

 

Budget und Kostenverfolgung

Für das Projekt sollte eine laufende FF&E und OS&E Budgetverfolgung und Kostenkontrolle erfolgen - diese wird individuell erstellt und kann mit unterschiedlichen Berichten und Entscheidungsvorlagen ergänzt bzw. kombiniert werden.

       die Berechnung kann als frei zu bearbeitende Datei erworben werden

 

 

Investitionskostenplanung Pre-Opening

Zur Vollständigkeit der Investitionskosten gehört auch die Bestimmung, Abgrenzung und Zuordnung der Kostenpositionen im Pre-Opening als Bestandteil der Projektkosten, dieses beinhaltet die Voreröffnungsbudgets für Marketingkosten, Personalaufwendungen und betriebliche Vorlaufkosten.

In der Zusammenfassung der Nebenkosten sollte auch der hotelfachliche Dienstleistungs- und Beratungsaufwandes durch den Betreiber (Pre-Opening-Management und Technical Agreement) bis zur Hoteleröffnung sowie die Reisekosten enthalten sein. Gegebenenfalls sind auch Kosten wie das “Working Capital” in eine Investition / Finanzierung einzuplanen.

Für diese Kostenpositionen können grundsätzliche Budgets, Definitionen und Abgrenzungen erstellt werden.

 

 

Pfeil up